Vampire Princess Miyu
Verliebt in Berlin
Verliebt in eine Hexe
Verlorene Welt, Die
Visionaries
Voll daneben
Volles Haus

 

Fernsehserien DVD - Video - Bücher - Download - Verleih
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek

0-9 • A • B • C • D • E • F • G • H • I • J • K • L • M • N • O • P • Q • R • S • T • U • V • W • X • Y • Z

Fernsehserien: V - Die außerirdischen Besucher kommen

Zwischen 1983 und 1985 entstand die US-amerikanische Science Fiction-Serie „V“, die auf eine Idee von Kenneth Johnson zurückgeht und in Deutschland unter dem Titel „V – Die außerirdischen Besucher kommen“ bekannt wurde. Die Reihe wurde zunächst in Form zweier Miniserien mit zwei und drei Folgen in Spielfilmlänge herausgegeben, die unter den Titeln „V: The Original Mini Series“ und „V: The final Battle“ erschienen. Im Jahr 1985 kam dann die dritte Staffel ins amerikanische Fernsehen, die sich auf 19 Episoden von jeweils 47 Minuten Länge erstreckte. In den Vereinigten Staaten war die Serie erstmals ab Mai 1983 zu sehen, fünf Jahre später kam die synchronisierte Fassung auch ins deutsche Fernsehen, wo Sat 1 die Ausstrahlung übernahm. Aus den Spielfilmen der beiden Miniserien wurden hierbei jedoch Episoden von jeweils nur 42 Minuten Länge gemacht, sodass die ersten beiden Staffeln in der deutschen Version mehr Folgen umfassen als in den US-amerikanischen. Sämtliche Wiederholungen, die im deutschen Fernsehen liefen, erstreckten sich ebenfalls auf die neu geschnittenen Fassungen, sodass „V – Die außerirdischen kommen“ hierzulande als völlig „normale“ Serie mit gleich langen Episoden erschien.

Besetzt war die Reihe unter anderem mit Marc Singer, Jeff Yagher, Jenniger Cooke und Robert Englund, denen im Allgemeinen hochwertige schauspielerische Leistungen attestiert wurden. So konnte die Serie auch mehrere Award-Nominierungen verzeichnen und war allein sechsmal für einen Emmy nominiert, schwerpunktmäßig jedoch in den Kategorien Makeup und Special Effects.

Die Handlung von „V“ beginnt mit dem Besuch einer ganzen Flotte gewaltiger außerirdischer Raumschiffe, die über den Hauptstädten der Erde Stellung beziehen und von echsenähnlichen Geschöpfen gesteuert werden. Die Aliens erklären, sie kämen in friedlicher Absicht und wollten lediglich diplomatischen Kontakt mit der Menschheit, um ein friedliches Miteinander zu gewährleisten. In Wahrheit dienen die Menschen den Außerirdischen aber als Nahrung, weshalb diese die Herrschaft über den Planeten übernehmen wollen. Als es fast zu spät ist, erkennen einige wenige Menschen den wahren Plan der Außerirdische und bilden eine Widerstandsgruppe namens „Resistance“, die im Folgenden im Kampf gegen die Invasoren bestehen muss.

DVD:

 

Intro:

 

 

 

Impressum/AGB